Berufsbild Maskenbildner

17.08.2012 09:23 von Agentur

Der Blick fürs Äußere

Natürlich ist eine Hauptaufgabe des Maskenbildners die Zuständigkeit für Frisieren, Schminken oder Masken. Neben dem bloßen Interesse daran sind also auch Kreativität und das richtige Gespür für Ästhetik unabdingbar – denn oft sind es durchaus auch ausgefallene oder nicht alltägliche Figuren, die man stylen muss, wie zum Beispiel Tiere oder Phantasiefiguren. Phantasie und Gespür für die visuelle Umsetzung von Ideen sind daher extrem wichtig, um bei Theaterproduktionen die Vorstellungen des Regisseurs und Kostümbildners richtig umsetzen zu können. Zudem sollte man als angehender Maskenbildner auch dem handwerklich-manuellen Bereich nicht abgeneigt sein. Gerade die Produktion von Masken und Perücken erfordert technische Arbeitssschritte wie Modellzeichnungen oder detailliertes Kleben – oder auch später die Reparatur beschädigter Teile. Eine sichere Hand und Geduld für Kleinarbeiten sind hier unabdingbar.

Mit Menschen und Stress umgehen

Wer sich für den Beruf interessiert, dem sollte auch bewusst sein, dass man mit „lebendenden Objekten" arbeitet, sprich: den Schauspielern. Ein freundliches Wesen und Sensibilität im Umgang mit Menschen sind daher hilfreich. Denn häufig steht man den Schauspielern auch zur Seite, wenn es darum geht, während der Aufführung unter Zeitdruck das Kostüm und somit auch gegebenenfalls Maske und Perücke zu wechseln. Und dabei können alle Beteiligten schonmal gestresst reagieren. Wer also auch in Stresssituationen ruhig, sicher und dennoch zügig und zielstrebig arbeiten kann und nebenher noch Einfühlungsvermögen für gehetzte Schauspieler zeigt , hat für diesen Beruf beste Voraussetzungen. Weitere Bedingungen sind die Bereitschaft zu flexiblen und spontanen Arbeitszeiten, die körperliche Voraussetzung für langes Stehen und keine Probleme der Atemwege.

Zurück

19.01.2011 18:41 von Caren Pfeil

Dresden träumt

Das Unkraut wuchert auf der 39.000 Quadratmeter großen Industriebrache. Gleichwohl ist das ehemalige Kraftwerk Mitte im Zentrum der sächsischen Metropole seit 16 Jahren Objekt kulturpolitischer Fantasien. Zuletzt ist Schwung ins Entscheidungskarussell gekommen. Man wagt zu hoffen: Dresden soll sein Kulturkraftwerk Mitte bekommen, ein modernes Kulturzentrum, in dem Jugendtheater, Staatsoperette, ein Kunstzentrum und die Dresdner Kreativwirtschaft Tür an Tür arbeiten werden.

Weiterlesen …

13.10.2010 19:22 von Tobias Prüwer

Postindustrielle Spiele

Mit dem Neuen Schauspiel Leipzig öffnet eine weitere Off-Bühne ihre Pforten. Besonders im hipp gewordenen Westen der Stadt wird die Leipziger Off-Szene immer lebendiger.

Weiterlesen …

03.10.2010 14:43 von Sebastian Göschel

Weitermachen!

Als der Ausnahmechoreograf Merce Cunningham im vergangenen Jahr starb, war die Trauer groß. Derzeit verbeugt sich seine Company noch einmal vor ihm – mit einer Abschiedstournee um die Welt. Eindrücke von der Aufführung an der Erfurter Oper sammelte Sebastian Göschel.

Weiterlesen …

03.07.2010 00:00 von Caren Pfeil

Irgendwie glücklich

Theater für Zweijährige – muss das sein? Das hatte ich mich vor meinem ersten Erlebnis dieser Art gefragt, zugegeben mit leichter Arroganz. Seit einigen Jahren bekomme ich im Dresdner Theater Junge Generation Gelegenheit, Antworten zu finden. Eine davon lautet: warum nicht?! Auch Zweijährige leben in unserer Welt, warum sollen sie nicht an unserer Kultur teilhaben?!

Weiterlesen …

17.08.2012 09:23

Berufsbild Maskenbildner

Fremdartige Welten oder ganz reale Situationen, in denen man sich wiederfindet - all dies ermöglicht das Theater mit verschiedensten Rollen. Wer besonders faszniniert von den Kostümen und dem Make-Up ist, kann sich überlegen, Maskenbildner am Theater zu werden. Um diesen Beruf ernsthaft zu ergreifen, sollte man natürlich gewisse Talente und Neigungen besitzen. Wer sich beispielsweise in seiner Freizeit viel mit den Themen Beauty und Schminken beschäftigt, wer es liebt, die verschiedensten Frisuren an sich oder Freunden auszuprobieren – der hat schonmal eine gute Grundlage, um später am Beruf des Maskenbildners seine Freude zu haben und darin aufzugehen. Dennoch gehört noch etwas mehr zu diesem Beruf.

Weiterlesen …

11.04.2012 02:00

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Bei der Wahl eines Tagungshotels sind viele Aspekte im Vorneherein von den planenden Personen zu beachten. Zu Beginn sollte man die grundlegenden Fragen zunächst klären. Sucht man ein Trendiges City Hotel, indem die Angestellten nach getaner Arbeit noch einen leckeren Cocktail genießen können oder möchte man eher in ein kleineres und familiäres Landhotel, bei dem sich die Kollegen abends in der Natur in Ruhe entspannen können.

Weiterlesen …

Es gibt zahlreiche Theater in Dresden. Die Adressen finden Sie im Tourismus-Portal für Dresden.

Ständig wachsender Leistungsdruck
Einen Lösungsweg mit professioneller Hilfe finden
Coaching Frankfurt

Sattgrüner Rasen ohne langes Warten. Gleich zum Rollrasen-Profi. Rollrasen München